Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
De En Es
Kundenservice: +49 (0) 551 - 547 24 0

Cuvillier Verlag

30 Jahre Kompetenz im wissenschaftlichen Publizieren
Internationaler Fachverlag für Wissenschaft und Wirtschaft

Cuvillier Verlag

Premiumpartner
De En Es
Titelbild-leitlinien
Änderung der Emissionen limitierter und nicht limitierter Abgaskomponenten durch die Einführung biogener Kraftstoffe als Substitut für fossile Dieselkraftstoffe

Printausgabe
EUR 64,50 EUR 61,28

E-Book
EUR 45,15

Änderung der Emissionen limitierter und nicht limitierter Abgaskomponenten durch die Einführung biogener Kraftstoffe als Substitut für fossile Dieselkraftstoffe (Band 5)

Olaf Jens Schröder (Autor)

Vorschau

Leseprobe, PDF (94 KB)
Inhaltsverzeichnis, PDF (43 KB)

ISBN-13 (Printausgabe) 9783954046829
ISBN-13 (E-Book) 9783736946828
Sprache Deutsch
Seitenanzahl 364
Auflage 1. Aufl.
Buchreihe Fuels Joint Research Group - Interdisziplinäre Kraftstoffforschung für die Mobilität der Zukunft
Band 5
Erscheinungsort Göttingen
Promotionsort Braunschweig
Erscheinungsdatum 04.04.2014
Allgemeine Einordnung Dissertation
Fachbereiche Chemie
Maschinenbau und Verfahrenstechnik
Schlagwörter Analytische Chemie, Fahrzeugtechnik
Beschreibung

Im Buch ist die Entwicklung der Emissionen aus der Verbrennung von Biokraftstoffen über einen Zeitraum von 15 Jahren beschrieben. Dazu wurden am Thünen-Institut für Agrartechnologie in Braunschweig limitierte und nicht limitierte Emissionen an sechs verschiedenen Dieselmotoren
bestimmt, die in verschiedenen Abgasklassen bis Euro IV eingestuft waren. Dabei wurden hauptsächlich Motoren untersucht, die in Nutzfahrzeugen oder in landwirtschaftlichen Maschinen Verwendung finden. Als prominentester biogener Kraftstoff wurde Biodiesel aus Raps mit fossilem Dieselkraftstoff bei allen Versuchsreihen verglichen. Daneben wurden reines Pflanzenöl, hydriertes Pflanzenöl und Fischer-Tropsch- Kraftstoff e sowohl in Reinkraftform als auch in Mischung mit Dieselkraftstoff untersucht. Im Laufe der Jahre musste die Analysentechnik kontinuierlich an die immer sauberen Verbrennungsabgase angepasst werden. Probenahme und Messtechnik sind beispielhaft in dieser Arbeit beschrieben.