Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
De En Es
Kundenservice: +49 (0) 551 - 547 24 0

Cuvillier Verlag

30 Jahre Kompetenz im wissenschaftlichen Publizieren
Internationaler Fachverlag für Wissenschaft und Wirtschaft

Cuvillier Verlag

Premiumpartner
De En Es
Titelbild-leitlinien
Strafrecht für die Polizei Rheinland-Pfalz

Printausgabe
EUR 59,50 EUR 56,53

E-Book
EUR 41,65

Strafrecht für die Polizei Rheinland-Pfalz

Ein Studienbuch nach der Modulstruktur an der FHöV RLP

Steffen Rittig (Autor)

Vorschau

Vorwort, PDF (42 KB)
Inhaltsverzeichnis, PDF (40 KB)
Leseprobe, PDF (120 KB)

ISBN-13 (Printausgabe) 9783954046867
ISBN-13 (E-Book) 9783736946866
Sprache Deutsch
Seitenanzahl 404
Auflage 1. Aufl.
Erscheinungsort Göttingen
Erscheinungsdatum 10.04.2014
Allgemeine Einordnung Sachbuch
Fachbereiche Rechtswissenschaft
Schlagwörter Strafrecht, Polizei, Studium, Ausbildung, Rheinland-Pfalz, Anwärter, Fachhochschule, FHöV, gehobener Dienst, drittes Einstiegsamt, Schema, Prüfung
URL zu externer Homepage http://www.kriminalpolizei.de/ausgaben/2014/detailansicht-2014/artikel/rezension-12.html
Beschreibung

Lehr- und Studienbücher für das Strafrecht sind in aller Regel auf die Bedürfnisse der Studierenden der Rechtswissenschaften an den Universitäten abgestimmt – und gehen damit an den Bedürfnissen der Polizei vorbei. Dieses Buch entspricht den besonderen Anforderungen der jungen Polizeibeamtinnen und –beamten, indem es
• der Modulstruktur des Bachelorstudiengangs Polizeidienst in Rheinland-Pfalz angepasst ist,
• einen roten Faden für das Selbststudium vorgibt,
• den in Klausuren üblichen Erwartungshorizont abzuschätzen hilft,
• Definitionen nennt, die schon auf die höchstrichterliche Rechtsprechung abgestimmt sind,
• Argumentationshilfen zu Tatbestandsmerkmalen aufzeigt,
• für die polizeiliche Arbeit irrelevante Unschärfen zugunsten einer erheblich kürzeren Darstellung in Kauf nimmt,
• deliktsspezifische Hinweise zu den Regelungen der RiStBV und zur Einordnung als Privat- oder Nebenklagedelikt enthält, die in Studienliteratur sonst nicht zu finden sind,
• viele Beispiele nutzt, die sich in den Lehrveranstaltungen bewährt haben und
• Übungsfragen und Übungsfälle mit ausformulierten Lösungsvorschlägen enthält.

Das Buch folgt in seinem Aufbau zwar der Modulstruktur des Studiengangs bei der Polizei des Landes Rheinland-Pfalz, kann aber selbstverständlich in allen Bundesländern sehr gut genutzt werden.

Der Autor, ehemals Rechtsanwalt mit Tätigkeitsschwerpunkt im Strafrecht, ist hauptamtlicher Dozent am Fachbereich Polizei der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung Rheinland-Pfalz. Zudem hält er regelmäßig Fortbildungsveranstaltungen an der Landespolizeischule Rheinland-Pfalz.


Rezension

"Insgesamt gelingt es [dem Verfasser], ein überzeugendes und hochwertiges Studienbuch vorzulegen, welches Strafrecht in Theorie und Praxis geschickt verknüpft. Das Buch ist daher sehr zu empfehlen, nicht nur für Studierende in Rheinland-Pfalz, sondern für die Auszubildenden und Ausbilder im gesamten Bundesgebiet."

Aus: Die Kriminalpolizei, Zeitschrift der Gewerkschaft der Polizei, Ausgabe 4/2014, S. 16.

"Dem Autor ist, trotz des Umfangs, ein kompaktes Werk gelungen, mit dem den Studierenden des Studiengangs Polizeidienst ein gut nutzbares Studien-, Lern-, Vorbereitungs- und Wiederholungsbuch an die Hand gegeben wird. Der berühmte 'rote Faden' zieht sich durch das gesamte Werk, wozu insbesondere auch die Vielzahl an Beispielen beiträgt. Auch wenn der Aufbau des Buches auf den Lehrplan der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung Rheinland-Pfalz abgestimmt wurde, ist das Werk eine Empfehlung für alle Studierenden dieses Studiengangs."

Aus: Die Polizei, 1/2015, S. 27