Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
De En Es
Kundenservice: +49 (0) 551 - 547 24 0

Cuvillier Verlag

30 Jahre Kompetenz im wissenschaftlichen Publizieren
Internationaler Fachverlag für Wissenschaft und Wirtschaft

Cuvillier Verlag

Metabolische Netzwerkanalyse uropathogener Pseudomonas aeruginosa-Isolate

Printausgabe
EUR 33,60 EUR 31,92

E-Book
EUR 23,52

Metabolische Netzwerkanalyse uropathogener Pseudomonas aeruginosa-Isolate (Band 74)

Antje Berger (Autor)

Vorschau

Inhaltsverzeichnis, PDF (89 KB)
Leseprobe, PDF (220 KB)

ISBN-13 (Printausgabe) 9783954047628
ISBN-13 (E-Book) 9783736947627
Sprache Deutsch
Seitenanzahl 164
Auflage 1. Aufl.
Buchreihe Schriftenreihe des Institutes für Bioverfahrenstechnik der Technischen Universität Braunschweig
Band 74
Erscheinungsort Göttingen
Promotionsort Braunschweig
Erscheinungsdatum 21.07.2014
Allgemeine Einordnung Dissertation
Fachbereiche Biologie
Maschinenbau und Verfahrenstechnik
Schlagwörter Pseudomonas aeruginosa, Metabolische Flussanalyse, Harnwegsinfektion, Pyruvatmetabolismus, Tricarbonsäurezyklus, Glyoxylatstoffwechsel
Beschreibung

P. aeruginosa ist ein humanes opportunistisches Pathogen und eines der häufigsten Ursachen von Harnwegsinfektionen. Der Mikroorganismus ist bekannt für seine vielseitige und adaptive Physiologie und weist eine stetig steigende Rate an Antibiotikaresistenzen auf. Eine Behandlung von P. aeruginosa-Infektionen wird zunehmend erschwert und es wird immer wichtiger neue Ansatzpunkte für Vermeidungsstrategien zu entwickeln. In dieser Arbeit wurde ein systembiologischer Ansatz angewandt, um den zentralen Kohlenstoffmetabolismus von P. aeruginosa zu charakterisieren und Adaptationseigenschaften sowie die Pathogenität des Mikroorganismus umfassend zu untersuchen. Mit Hilfe der 13C-metabolischen Flussanalyse konnten zentrale in vivo-Enzymaktivitäten und Stoffwechselwege des Modellorganismus P. aeruginosa PAO1 aufgeklärt und anschließend die Analysemethode auf 11 uropathogene klinische P. aeruginosa-Isolate aus Harnwegsinfektionen sowie 12 Isolate von Patienten mit einer katheterassoziierten Harnwegsinfektion übertragen werden. In dieser umfassenden Untersuchung wurde ein systemorientierter Ansatz präsentiert, um zielgerichtet Schlüsselreaktionen im zentralen Stoffwechselmetabolismus zu identifizieren, die Targets für zukünftige Vermeidungsstrategien darstellen.