Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
De En Es
Kundenservice: +49 (0) 551 - 547 24 0

Cuvillier Verlag

30 Jahre Kompetenz im wissenschaftlichen Publizieren
Internationaler Fachverlag für Wissenschaft und Wirtschaft

Cuvillier Verlag

Premiumpartner
De En Es
Soziale Dienste in Wohnungsgenossenschaften

Printausgabe
EUR 65,30 EUR 62,04

E-Book
EUR 45,71

Soziale Dienste in Wohnungsgenossenschaften

Eine qualitative Analyse der Sichtweisen und Handlungsstrategien des genossenschaftlichen Managements

David Wilde (Autor)

Vorschau

Inhaltsverzeichnis, PDF (140 KB)
Leseprobe, PDF (170 KB)

ISBN-13 (Printausgabe) 9783954047666
ISBN-13 (E-Book) 9783736947665
Sprache Deutsch
Seitenanzahl 380
Umschlagkaschierung matt
Auflage 1. Aufl.
Erscheinungsort Göttingen
Promotionsort Bochum
Erscheinungsdatum 21.07.2014
Allgemeine Einordnung Dissertation
Fachbereiche Sozialwissenschaften
Soziologie
Empirische Sozialforschung
Schlagwörter Soziale Dienste, Genossenschaften, Wohlfahrtsstaat, Demografie, Wohnungswirtschaft
Beschreibung

Die rund 2.000 Wohnungsgenossenschaften in Deutschland stehen mit ihrem auf Nachhaltigkeit ausgelegten Geschäftsmodell seit vielen Jahrzehnten für eine menschliche und sozial verantwortungsvolle Wohnungsversorgung. Vor dem Hintergrund demografischer und gesellschaftlicher Veränderungsprozesse kommen seit einiger Zeit insbesondere aus dem politischen Raum zusätzlich Forderungen auf, die ein verstärktes Engagement von Genossenschaften im Feld der „Sozialen Dienste“ beinhalten. Dort wo beispielsweise Kommunen, Wohlfahrtsverbände und private Akteure mit der Lösung sozialer Probleme zunehmend überfordert sind, sollten Wohnungsgenossenschaften diese Lücke durch eigene Angebote gegenüber ihren Mitgliedern füllen. Der Autor, Dr. David Wilde, hat zu diesem Thema ausführliche Experteninterviews mit Entscheidungsträgern in Wohnungsgenossenschaften geführt und über deren eigene Einschätzung der Lage sowie über bereits vorhandene Dienstleistungsangebote gesprochen. Herausgekommen ist ein differenziertes Gesamtbild, bei dem drei unterschiedliche Typologien des Genossenschaftlichen Selbstbildes sowie verschiedenartige Pfade des Strategischen Managements in Wohnungsgenossenschaften skizziert werden.