Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
De En Es
Kundenservice: +49 (0) 551 - 547 24 0

Cuvillier Verlag

30 Jahre Kompetenz im wissenschaftlichen Publizieren
Internationaler Fachverlag für Wissenschaft und Wirtschaft

Cuvillier Verlag

Premiumpartner
De En Es
2019-02-11_banner_durchlaufend_versandkostenfrei_jan-apr Titelbild-leitlinien
Analytik der Substituentenverteilung von Celluloseethern auf verschiedenen strukturellen Ebenen

Printausgabe
EUR 53,00

E-Book
EUR 37,10

Analytik der Substituentenverteilung von Celluloseethern auf verschiedenen strukturellen Ebenen

Julia Cuers (Autor)

Vorschau

Inhaltsverzeichnis, PDF (120 KB)
Leseprobe, PDF (280 KB)

ISBN-13 (Printausgabe) 9783736992504
ISBN-13 (E-Book) 9783736982505
Sprache Deutsch
Seitenanzahl 208
Umschlagkaschierung matt
Auflage 1. Aufl.
Erscheinungsort Göttingen
Promotionsort Braunschweig
Erscheinungsdatum 01.06.2016
Allgemeine Einordnung Dissertation
Fachbereiche Chemie
Analytische Chemie
Lebensmittelchemie
Schlagwörter Celluloseether
Beschreibung

Die Verteilung der Substituenten in Celluloseethern bestimmt, neben dem Substitutionsgrad und der Molmasse, maßgeblich die physikochemischen Eigenschaften dieser Polysaccharidderivate. Um die Beziehungen zwischen Eigenschaften und Struktur besser verstehen zu können, werden robuste Analysenmethoden benötigt, die verlässliche Daten zu den Substituentenverteilungen auf den verschiedenen strukturellen Ebenen liefern.
Für die Analytik solcher Derivate auf Oligomerebene stellt die Massenspektrometrie (MS) eine zentrale Methode dar. In dieser Arbeit wurde zunächst an dem einfachen Modell einer O-Me/O-Me-d3-cellulose eine automatisierbare HPLC-ESI-MS-Methode entwickelt, die in Kapitel 3.1 beschrieben wird. Neben den einfachen Methylcellulosen widmen sich Kapitel 3.2 und 3.3 der Analytik von chemisch diverseren Derivaten wie den höher alkylierten 3-O-Ethyl/O-Propyl-cellulosen sowie den noch komplexeren Hydroxypropylmethylcellulosen. Hier werden die Probenpräparation sowie die massenspektrometrischen Messparameter thematisiert.
Abschließend wird in Kapitel 4 ein zukunftsweisender Ansatz zur Fraktionierung intakter Polymerketten von Methylcellulose (nach Derivatisierung der freien OH-Gruppen zu 4-Methoxybenzoaten) vorgestellt.