Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
De En Es
Kundenservice: +49 (0) 551 - 547 24 0

Cuvillier Verlag

30 Jahre Kompetenz im wissenschaftlichen Publizieren
Internationaler Fachverlag für Wissenschaft und Wirtschaft

Cuvillier Verlag

Premiumpartner
De En Es
Titelbild-leitlinien
Mobile Personalinformationssysteme

Printausgabe
EUR 69,20

E-Book
EUR 48,44

Mobile Personalinformationssysteme (Band 84)

Empirische Erkenntnisse und Gestaltungsansätze zum Einsatz mobiler Anwendungen im Personalmanagement

Björn Pilarski (Autor)

Vorschau

Inhaltsverzeichnis, PDF (56 KB)
Leseprobe, PDF (150 KB)

ISBN-13 (Printausgabe) 9783736992917
ISBN-13 (E-Book) 9783736982918
Sprache Deutsch
Seitenanzahl 282
Auflage 1. Aufl.
Buchreihe Göttinger Wirtschaftsinformatik
Band 84
Erscheinungsort Göttingen
Promotionsort Göttingen
Erscheinungsdatum 01.07.2016
Allgemeine Einordnung Dissertation
Fachbereiche Wirtschaftswissenschaften
Informatik
Schlagwörter Mobile Personalinformationssyteme, Mobile HR, Mobile Anwendungen, Personalmanagement, Human Resources, Human Resource Information Systems
Beschreibung

Die steigende Leistungsfähigkeit mobiler Endgeräte führt dazu, dass diese inzwischen in der Lage sind, komplexe Aufgaben sinnvoll zu unterstützen und so bspw. die Flexibilität der Mitarbeiter oder die Effizienz von Geschäftsprozessen verbessern können. Erste Studien zeigen, dass auch Experten aus dem Bereich des Personalmanagements (engl. Human Resource Management, kurz HRM bzw. HR) davon ausgehen, dass mobile Anwendungen in HR-Prozessen Nutzeffekte generieren können, bspw. durch das Beschleunigen von Entscheidungen im Bereich der Personalbeschaffung. Es fehlt jedoch an einer systematischen Untersuchung des Themenfeldes. Hier setzt diese Arbeit an, indem zunächst untersucht wird, in welchen Bereichen des Personalmanagements der Einsatz mobiler Applikationen sowohl aus Sicht der Theorie als auch aus Sicht der Praxis sinnvoll erscheint. Anschließend wird anhand mehrerer empirischer Studien analysiert, welche Wirkungen der Einsatz mobiler HR-Applikationen aus Praxissicht haben kann und welchen Rahmenbedingungen dieser unterliegt. Auf Grundlage dieser Erkenntnisse werden anschließend im Rahmen eines Design Science-Ansatzes drei prototypische mobile Anwendungssysteme entwickelt und durch Interviews mit Experten aus dem Personalmanagement evaluiert. Dabei unterstützen die Prototypen das Durchführen von HR-Workflows, die orts- und zeitunabhängige Distribution von HR-Informationen an Führungskräfte sowie das Durchführen von Mitarbeitergesprächen über Tablet-basierte Applikationen.