Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
De En Es
Kundenservice: +49 (0) 551 - 547 24 0

Cuvillier Verlag

30 Jahre Kompetenz im wissenschaftlichen Publizieren
Internationaler Fachverlag für Wissenschaft und Wirtschaft

Cuvillier Verlag

Premiumpartner
De En Es
Titelbild-leitlinien
Experimentelle Analyse, Modellierung und Berechnung von kondensationsinduzierten Druckstößen

Printausgabe
EUR 51,60

E-Book
EUR 36,12

Experimentelle Analyse, Modellierung und Berechnung von kondensationsinduzierten Druckstößen (Band 2)

Christian Urban (Autor)

Vorschau

Inhaltsverzeichnis, PDF (120 KB)
Leseprobe, PDF (610 KB)

ISBN-13 (Printausgabe) 9783736993587
ISBN-13 (E-Book) 9783736983588
Sprache Deutsch
Seitenanzahl 160
Auflage 1.
Buchreihe Berichte aus dem Institut für Mehrphasenströmungen
Band 2
Erscheinungsort Göttingen
Promotionsort Hamburg-Harburg
Erscheinungsdatum 14.10.2016
Allgemeine Einordnung Dissertation
Fachbereiche Technische Mechanik, Strömungsmechanik, Thermodynamik
Kernenergie- und Reaktortechnik
Schlagwörter Kondensationsschlag, CIWH, Mehrphasenströmung
Beschreibung

Diese Arbeit leistet einen wesentlichen Beitrag zu einem besseren Verständnis der Phänomenologie von kondensationsinduzierten Druckstößen. Vorrangiges Ziel ist die Darlegung einer experimentell gestützten Modellvorstellung, die das Einspeiseverhalten von unterkühlter Flüssigkeit in eine dampfgefüllte Rohrleitung erfasst und die folgende Dampfblasenimplosion beschreibt. Aufbauend auf der Entwicklung einer Methodik zur experimentellen Untersuchung, werden das Entstehen und die Ausbreitung von Kondensationsschlägen analysiert. Ein phänomenologisches Modell wird aufgestellt, das die Auftrittswahrscheinlichkeit und die Ausprägung von Kondensationsschlägen in einem Risiko-Modell zusammenführt. Auf Grundlage dieser neuen Modellvorstellung können derzeitige Vermeidungsstrategien in entscheidenden Punkten verfeinert werden. Darüber hinaus wird die unmittelbare Dampfblasenimplosion anhand von hochauflösenden optischen Aufnahmen erfasst und in ein universales Modell der Phasenaustauschfläche überführt.