Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
De En Es
Kundenservice: +49 (0) 551 - 547 24 0

Cuvillier Verlag

30 Jahre Kompetenz im wissenschaftlichen Publizieren
Internationaler Fachverlag für Wissenschaft und Wirtschaft

Cuvillier Verlag

Premiumpartner
De En Es
Titelbild-leitlinien
Mädchenbildung und Katholische Pädagogik nach 1945

Printausgabe
EUR 69,80

Mädchenbildung und Katholische Pädagogik nach 1945

Die Pädagogin Sr. Sophia von Kotschoubey-Beauharnais O.S.B. und die Heimschule Kloster Wald

Anne Priester (Autor)

Vorschau

Leseprobe, PDF (120 KB)
Inhaltsverzeichnis, PDF (91 KB)

ISBN-13 (Printausgabe) 9783736998230
Sprache Deutsch
Seitenanzahl 332
Umschlagkaschierung matt
Auflage 2. erweiterte Auflage mit Texten der Sr. Sophia im Anhang und kommentierter Bibliographie
Erscheinungsort Göttingen
Erscheinungsdatum 28.06.2018
Allgemeine Einordnung Sachbuch
Fachbereiche Pädagogik
Schlagwörter regionale Bildungsforschung, regionale historische Mädchenbildungsforschung, Mädchenbildung, Mädchenschulen, Katholische Pädagogik, Schulen klösterlicher Tradition, Sr. Sophia von Kotschoubey-Beauharnais, Heimschule Kloster Wald
Beschreibung

Das Konzept des 1946 von Benediktinerinnen gegründeten Mädchengymnasiums im Kloster Wald (Hohenzollern) und die Religionspädagogin Sr. Sophia von Kotschoubey-Beauharnais O.S.B., die Darstellung der grundlegenden Erziehungsideen und der Lehrmethoden in der Heimschule Kloster Wald sowie die theologischen und pädagogischen Reflexionen, die Sr. Sophia über katholische Mädchenbildung und -erziehung verfasst hat, sind die zentralen Anliegen dieser Studie. Die Auswertung der Schriften Sr. Sophias dient der Verortung ihres Schaffens im Rahmen historisch-pädagogischer Ansätze und pädagogischer Fragestellungen ihrer Zeit aus theoretischer und praktischer Sicht. Das Werk Sr. Sophias wird in die erziehungswissenschaftlichen Debatten, insbesondere in die Koedukationsdebatte, eingeordnet. Sr. Sophia betonte eine spezifisch weibliche katholische Denktradition, deren wichtigste Ideengeberinnen Hildegard von Bingen, Edith Stein und Gertrud von le Fort waren. Die Aufarbeitung der Geschichte und Konzeption der Heimschule Kloster Wald und des pädagogischen Schaffens der Sr. Sophia von Kotschoubey-Beauharnais stellt einen Beitrag zur regionalen historischen Mädchenbildungsforschung dar.