Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
De En Es
Kundenservice: +49 (0) 551 - 547 24 0

Cuvillier Verlag

30 Jahre Kompetenz im wissenschaftlichen Publizieren
Internationaler Fachverlag für Wissenschaft und Wirtschaft

Cuvillier Verlag

Premiumpartner
De En Es
Titelbild-leitlinien
Denunziation, Verrat, Ausgrenzung und Tod

Printausgabe
EUR 9,90

E-Book
EUR 6,90

Denunziation, Verrat, Ausgrenzung und Tod

Michael Pleister (Autor)

Vorschau

Leseprobe, PDF (550 KB)

ISBN-13 (Printausgabe) 9783736970809
ISBN-13 (E-Book) 9783736960800
Sprache Deutsch
Seitenanzahl 28
Umschlagkaschierung glänzend
Auflage 1.
Erscheinungsort Göttingen
Erscheinungsdatum 30.08.2019
Allgemeine Einordnung Sachbuch
Fachbereiche Theaterwissenschaft
Literaturwissenschaften
Schlagwörter Thalia Theater, Arthur Miller, Inquisition, Hexen, Hexenprozesse von Salem, Inszenierung, Schauspiel, Bühnenstück, Stefan Pucher, Jette Steckel, Medea, Jason, antiker Mythos, Goldenes Vlies, Franz Grillparzer
Beschreibung

„Hexenjagd“ von Arthur Miller
„Die Premiere von Arthur Millers ‚Hexenjagd‘, wortgetreu von Regisseur Stefan Pucher in Szene gesetzt, beweist, wie stark, wie aktuell auch ein Stück sein kann, das im Literaturkanon bereits als Klassiker gilt.“ – Monika Nellissen, Die Welt, 01.10.2018

„Medea und Jason“ nach Franz Grillparzer
Regisseurin Jette Steckel erzählt in konzentrierter Konstellation Medeas tragische Geschichte als eine Kette von Gewalterfahrungen, Rechtsbrüchen, Verrat und Ausgrenzung. Eine Migrationsgeschichte und ein unter Hochspannung gesetztes Beziehungsdrama: Jason und Medea. – Thalia Theater/ Webseite/ Medea und Jason