Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
De En Es
Kundenservice: +49 (0) 551 - 547 24 0

Cuvillier Verlag

30 Jahre Kompetenz im wissenschaftlichen Publizieren
Internationaler Fachverlag für Wissenschaft und Wirtschaft

Cuvillier Verlag

Premiumpartner
De En Es
ZEITBEGRIFFE

Printausgabe
EUR 34,90

E-Book
EUR 24,40

ZEITBEGRIFFE

Hartmut Salzwedel (Autor)

Vorschau

Inhaltsverzeichnis, PDF (580 KB)
Leseprobe, PDF (600 KB)

ISBN-13 (Printausgabe) 9783736971134
ISBN-13 (E-Book) 9783736961135
Sprache Deutsch
Seitenanzahl 140
Umschlagkaschierung matt
Auflage 1.
Erscheinungsort Göttingen
Erscheinungsdatum 18.11.2019
Allgemeine Einordnung Sachbuch
Fachbereiche Philosophie
Wirtschaftswissenschaften
Sozial- und Wirtschaftsgeschichte
Sozialwissenschaften
Kommunikations- und Informationswissenschaften
Psychologie
Pädagogik
Angewandte Pädagogik, Didaktik
Geschichtswissenschaften
Neueste Geschichte und Zeitgeschichte
Geschichte der Wissenschaft und der Technik
Kunstwissenschaften
Kunstgeschichte
Kulturwissenschaften
Wirtschafts-, Sozial- und Kulturgeographie
Schlagwörter Persönlichkeitstypus, Orientierungsdimension, Soziales Handeln, zweckrationale Orientierung,Zeitwarnehmung, Handlungsrationalität, Luhmannsche Systemrationalität, soziologische Systemtheoretiker, systemtheoretische Analyse, Zeitstrukturen sozialer systeme, Anthropologie, Genealogie, Luhmannsche Systemtheorie, personality type, orientation dimension, functional rational orientation, time warning, action rationality, Luhmannian system rationality, sociological systems theoretician, Time structures of social systems, Anthropologie, Genealogie, Luhmann's systems theory,
Beschreibung

Die dem Denken und Handeln zugrundeliegenden Zeitbegriffe werden in diesem Teil der Dissertation durch eine begriffliche Hierarchie mit zunehmender Präzisierung als Zeiterleben, Zeitorientierung und Zeitperspektive erfasst, um kulturübergreifende Voraussagen über Verhaltensgrenzen zu ermöglichen. Es gibt Hindernisse für eine kultursoziologische Piaget-Rezeption aus den Unterschieden zwischen naturwissenschaftlichen, insbesondere physikalischen, Raum- und Zeitvorstellungen. Technikkultur über Zeitbegriffe zu verstehen, ist ein Vorgang individueller und gesellschaftlicher Differenzierung, parallel zur Entwicklung verantwortlichen Handelns.