Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Cuvillier Verlag

30 Jahre Kompetenz im wissenschaftlichen Publizieren
Internationaler Fachverlag für Wissenschaft und Wirtschaft

Cuvillier Verlag

De En Es
Aktuelle Vergütungssysteme zwischen Logistikdienstleistern und ihren Kunden

Printausgabe
EUR 49,90

E-Book
EUR 34,90

Aktuelle Vergütungssysteme zwischen Logistikdienstleistern und ihren Kunden

Auf dem Weg zu stabilen Geschäftsbeziehungen

Ruprecht Lindemann-Berk (Autor)
Wolfgang Stölzle (Autor)

Vorschau

Inhaltsverzeichnis, PDF (3,4 MB)
Leseprobe, PDF (18 MB)

ISBN-13 (Printausgabe) 9783736971745
ISBN-13 (E-Book) 9783736961746
Sprache Deutsch
Seitenanzahl 112
Auflage 1.
Erscheinungsort Göttingen
Erscheinungsdatum 25.02.2020
Allgemeine Einordnung Sachbuch
Fachbereiche Wirtschaftswissenschaften
Betriebswirtschaftslehre
Schlagwörter Anreizsystem, Auslastungsrisiko, Bonus-Malus-Vereinbarung, Cost-Plus, Dienstleistervergütung, Dienstleistungseinkauf, Diesel-Floater, Frachtrate, Geschäftsbeziehung, Kontraktlogistik, Leistungspreis, Logistik, Logistikdienstleister, Outsourcing, Preisanpassung, Preisgleitklausel, Preismodell, Preissystem, Service-Level-Agreement, Staffelpreisvereinbarung, Third-Party Logistics, Third-Party Logistics pricing, Transport, Vergütungsmodell, Vergütungssystem, Verlader, Vertragsgestaltung
URL zu externer Homepage https://iscm.unisg.ch/de/forschung/aktuelle-forschungsprojekte/aktuelle-verguetungssysteme
Beschreibung

Mit Blick auf die Fremdvergabe von Transport- und Logistikdienstleistungen stehen Industrie- und Handelsunternehmen sowie die von diesen beauftragten Logistikdienstleister grundsätzlich vor der Aufgabe, geeignete Vergütungssysteme für ihre Geschäftsbeziehungen zu vereinbaren. Vergütungssystemen kommt dabei eine wesentliche Bedeutung mit Blick auf die Stabilität von Geschäftsbeziehungen zu: Vergütungssysteme bestimmen nicht nur die Logistikkosten aus Kunden- und die Erlöse aus Dienstleistersicht, sondern haben auch wesentliche Implikationen für Anreizorientierung und Risikoverteilung.
Ausgehend von der übergeordneten Frage, wie situativ geeignete Vergütungssysteme zur Stabilisierung von Geschäftsbeziehungen unter Berücksichtigung spezifischer Einflussgrößen ausgestaltet sein sollten, verfolgt die vorliegende Studie das Ziel, praxistaugliche Gestaltungsempfehlungen sowohl für Kunden als auch für Logistikdienstleister abzuleiten. Im Rahmen eines fallstudienbasierten Forschungsdesigns werden unterschiedliche Vergütungssysteme in drei transport- und fünf lagerzentrierten Geschäftsbeziehungen systematisch und ausführlich untersucht.