Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Cuvillier Verlag

32 Jahre Kompetenz im wissenschaftlichen Publizieren
Internationaler Fachverlag für Wissenschaft und Wirtschaft

Cuvillier Verlag

De En Es

Als Open Access veröffentlichen


*Bis zum 31.10.2021 erhalten Sie zu jedem Publikationsauftrag 2 kostenfreie Hardcover-Exemplare Ihrer Veröffentlichung. Jetzt Publikationsangebot einholen!




Was bedeutet Open Access?



Open Access bezeichnet den freien Zugang zu Wissen. Forschung wird dadurch kostenfrei und jederzeit zugänglich – sowohl zum lesen, kopieren, downloaden, drucken und verweisen. Dies inkludiert folgendes:

  1. Kostenfreier (elektronischer) Zugang zu wissenschaftlichen Publikationen bzw. Forschungsergebnissen
  2. Barrierefreier Zugriff auf die Forschungsdaten – technisch wie auch rechtlich
  3. Die Nutzungsrechte obliegen den Autor*innen, Verlage erhalten lediglich notwendige “einfache” Nutzungsrechte für die Publikation des Werkes

Vorteile einer Open Access Veröffentlichung


Die Veröffentlichung eines Titels als Open Access bietet unterschiedliche Vorteile, vor allem der barrierefreie Zugriff auf Forschungsergebnisse macht Wissen besser sicht- und nutzbar.



Vorteile für die Wissenschaftsgesellschaft:

  • Einfacher Zugriff auf Forschungsergebnisse
  • Höhere Sichtbarkeit und Wirkung der Forschung → wissenschaftliche Erkenntnisse werden früher aufgegriffen und nutzbar gemacht
  • Einfache Verbreitung von neuem Wissen
  • Förderung von Interdisziplinarität und Kooperationen
  • Langfristige Verfügbarkeit von Wissen (unabhängig von Verlag)
  • Verbesserung des Wissenstransfers
  • Verbesserung zum Zugang von öffentlich finanziertem Wissen
  • Qualitätssicherung durch einfachere Kontrolle durch andere Forschende
  • Fokus auf aufbauende Forschung | “Doppelarbeit” wird vermieden
  • Höhere Chancen für einen Erkenntnisgewinn


Vorteile für Autor*innen:

  • Schneller und unkomplizierte Publikationsprozess
  • Sichtbarkeit der eigenen Forschung
  • Höhere Zitierhäufigkeit
  • Langfristige Verfügbarkeit von Wissen (unabhängig von Verlag)
  • Wissenschaftliches Renommee

Die meisten Hochschulen und Forschungsinstitute im In- und Ausland, das Bundesminsterium für Bildung und Forschung sowie die Europäische Kommission (EC) unterstützen Open Access aktiv. Im Zuge dessen wurden auch unterschiedliche Förderbindungen- und programme verankert.


Open Access: Der goldene oder der grüne Weg?


Ob nun Dissertation, Fachartikel oder Habilitation. Wissenschaftliche Autor*innen haben zwei unterschiedliche Möglichkeiten ihre Forschungsdaten frei für die Gesellschaft zugänglich zu machen.


Open Access für Erstveröffentlichungen
Der goldene Weg bezeichnet die primäre Realisierung einer Arbeit als Open Access – ohne vorherige Printveröffentlichung des Werkes.

Open Access für Zweitveröffentlichungen
Der grüne Weg ist die “traditionelle” Art und Weise. Hierbei wird der barrierfreie Zugang zur digitalen Open-Access-Datei parallel bzw. zeitversetzt nach der kostenpflichtigen (Print-)publikation eingerichtet. Je nach Wunsch ist hier auch die Umsetzung einer Embargofrist möglich.


Kosten einer Open Access Veröffentlichung


Auch wenn die Nutzung von Open-Access-Publikationen kostenfrei ist, entstehen durch den Veröffentlichungsprozess Kosten. Die Aufbereitung der Daten, die Bereitstellung der Forschung oder auch die Marketingaktivitäten werden bei wissenschaftlichen Publikationen ohne Open-Access-Modell u.a. durch den Lizenzverkauf an Bibliotheken refinanziert, bei einem Open-Access-Projekt müssen diese Kosten selbstgetragen werden.

Die Unterstützung des Wissenstransfers ist uns als wissenschaftlicher Fachverlag ein besonderes Anliegen, daher berechnen wir für Open-Access-Publikationen lediglich eine Veröffentlichungspauschale von 790€. Selbstverständlich sind in diese Pauschale alle Verlagsleistungen wie die Umschlagsgestaltung oder die Vergabe einer eISBN inkludiert.



Open Access im Cuvillier Verlag


Publikationen im Open Access Modell werden im Regelfall unter einer Creative Commons Attribution Lizenz (CC-BY Lizenz) in der aktuellen Version (z. Zt. CC-BY 4.0) veröffentlicht. Es steht unseren Autor*innen jedoch frei, eine andere CC-Lizenz zu wählen. Mehr Informationen zu den Lizenzen finden Sie hier.



Das Veröffentlichungsmodell der Zukunft

Das Quartär aus Print, eBook, eCollection und Open Access
bietet die moderne Grundlage für eine breite Wissensbereitstellung.
Somit ermöglichen wir interdiszplinäre Forschung aus dem gleichen
Wissenspool durch simultanen Zugriff aller Beteiligten.





Ihre Forschung als Open Access – schnell & unkompliziert


Sie möchten Ihre Forschungsergebnisse barrierefrei und mit optimaler Sichtbarkeit dem Fachpublikum zur Verfügung stellen und somit einen Beitrag zum Wissenstransfer leisten? Der Cuvillier Verlag steht Ihnen als erfahrender Partner  zur Seite und übernimmt für Sie alle Schritte des Veröffentlichungs- und Vertriebsprozesses. Eine vollständige Darstellung unserer Leistungen haben wir für Sie hier zusammengestellt, bei Rückfragen stehen wir Ihnen gerne jederzeit persönlich, telefonisch oder per Mail zur Verfügung.




Veröffentlichung auf dem Universitätsserver


Viele Universitäten bieten Studierenden sowie Promovierenden ihre Forschung kostenfrei “als Open Access” auf dem Universitätsserver zu publizieren. Allerdings übernimmt die Universität keine verlegerischen Leistungen wie z.B. die Vergabe einer ISBN oder zielgruppenspezifische Information des Fachpublikums, worunter auch die Sichtbar- und Zitierbarkeit Ihrer Forschungsdaten leidet. Die Bereitstellung über den Universitätsserver schränkt zudem den Zugriff die Ergebnisse ein, weshalb es kaum möglich ist einen Beitrag zum internationalen wissenschaftlichen Diskurs zu leisten.

Mehr Informationen zur Veröffentlichung auf dem Universitätsserver finden Sie auch hier.