Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Cuvillier Verlag

30 Jahre Kompetenz im wissenschaftlichen Publizieren
Internationaler Fachverlag für Wissenschaft und Wirtschaft

Cuvillier Verlag

De En Es
Verändertes Sozialverhalten im Unterricht

Printausgabe
EUR 29,00 EUR 27,55

E-Book
EUR 0,00

Verändertes Sozialverhalten im Unterricht

Das Konstanzer Trainingsmodell (KTM) – kompakt. Eine Evaluationsstudie

Klemens M. Brosig (Autor)

Vorschau

Inhaltsverzeichnis, Datei (38 KB)
Vorwort, Datei (25 KB)
Leseprobe, Datei (64 KB)

ISBN-13 (Printausgabe) 3867272417
ISBN-13 (Printausgabe) 9783867272414
ISBN-13 (E-Book) 9783736922419
Sprache Deutsch
Seitenanzahl 214
Umschlagkaschierung glänzend
Auflage 1
Band 0
Erscheinungsort Göttingen
Promotionsort Bayreuth
Erscheinungsdatum 25.05.2007
Allgemeine Einordnung Dissertation
Fachbereiche Pädagogik
Beschreibung

Lehrerinnen und Lehrer müssen sich aufgrund des raschen gesellschaftlichen Wandels jederzeit neu auf veränderte Gegebenheiten im Schullalltag einstellen. Im Elternhaus wird zunehmend weniger Erziehungsarbeit geleistet, sodass sie zusätzlich zu ihren eigentlichen Aufgaben immer häufiger mit problematischen Erziehungsaufgaben konfrontiert werden.
In den letzten Jahren ist zudem ein fortschreitender Autoritätsverlust der Schule beobachtbar.
Vermehrt wird die Praxisferne der Lehrerausbildung an den Universitäten beanstandet.
Referendare wissen oft nicht, wie sie sich in kritischen Unterrichtssituationen verhalten sollen und auch Lehrkräfte, die schon seit Jahren im Berufsleben stehen, haben Probleme im Umgang mit sozialabweichenden Schülerverhalten.
Trainingsverfahren zur Stärkung der sozialen Lehrerkompetenz bieten entsprechende Hilfestellung.
Die beobachtbaren Folgen für Lehrkräfte, die mit dem „Konstanzer-Trainingsmodell (KTM)-kompakt“ an der Universität Bayreuth gearbeitet haben, sind:

ein höheres Maß an Selbstsicherheit um eine größere Zufriedenheit hinsichtlich des eigenen Umgangs mit Unterrichtskonflikten

die Verfügbarkeit von Strategien, aggressive oder störende Verhaltensweisen von Schülern und eigene Reaktionen darauf zu analysieren und gegebenenfalls zu verändern

der Austausch mit Partner in freundschaftlicher und sachlicher Atmosphäre

die Existenz einer Keimzelle der Teamorientierung im Kollegium durch Tandems und

die Loslösung aus Einzelkämpferrolle der einzelnen Lehrkraft und Öffnung nach außen.