Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
De En Es
Kundenservice: +49 (0) 551 - 547 24 0

Cuvillier Verlag

30 Jahre Kompetenz im wissenschaftlichen Publizieren
Internationaler Fachverlag für Wissenschaft und Wirtschaft

Cuvillier Verlag

Premiumpartner
De En Es
Titelbild-leitlinien
Innovative Automobiltechnik III

Printausgabe
EUR 36,00 EUR 34,20

E-Book
EUR 25,20

Innovative Automobiltechnik III

Zukunftsweisende Arbeiten von Nachwuchsforschern in der Industrie und an Universitäten

Axel Munack (Herausgeber)
Helmut Tschöke (Herausgeber)
Jürgen Krahl (Herausgeber)

Vorschau

Inhaltsverzeichnis, Datei (40 KB)
Leseprobe, Datei (530 KB)

ISBN-13 (Printausgabe) 3954040492
ISBN-13 (Printausgabe) 9783954040490
ISBN-13 (E-Book) 9783736940499
Sprache Deutsch
Seitenanzahl 228
Umschlagkaschierung matt
Auflage 1 Aufl.
Band 0
Erscheinungsort Göttingen
Erscheinungsdatum 13.03.2012
Allgemeine Einordnung Sachbuch
Fachbereiche Maschinenbau und Verfahrenstechnik
Schlagwörter Kraftfahrzeuge, Motoren, Antriebsstrang, Kraftstoffe, Gefährdungsanalysen, Simulationen<a href="http://www.vti.bund.de/de/startseite/institute/ab/aktuelles-service.html">http://www.vti.bund.de/de/startseite/institute/ab/aktuelles-service.html</a>
URL zu externer Homepage http://www.vti.bund.de/de/startseite/institute/ab/aktuelles-service.html
Beschreibung

Doktorarbeiten bilden häufig die Basis für innovative Weiterentwicklungen von Systemen, Produkten und Verfahren.
Der Band „Innovative Automobiltechnik III“ beinhaltet ausschließlich Forschungsthemen aus dem Bereich der Automobiltechnik, die im Rahmen von Dissertationen bearbeitet werden oder erarbeitet worden sind. Die behandelten Forschungsgebiete erstrecken sich auf Kraftstofftechnik, Neuerungen im Motorbereich und das Fahrzeugmanagement. Das fachliche Spektrum reicht von der Motorentechnik und Brennverfahrensentwicklung über regenerative Kraftstoffe bis zu Gefährdungsanalysen im Straßenverkehr und Fahrer-Assistenzsystemen. Methodisch kommen dabei neben theoretischen Betrachtungen insbesondere auch aufwendige Simulationen und Versuchsstände zum Einsatz.
Die vierzehn Beiträge dieses Bandes wurden auf dem Wissenschaftssymposium Automobiltechnik am 21. und 22. März 2012 in Braunschweig vorgestellt und diskutiert.