Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Cuvillier Verlag

30 Jahre Kompetenz im wissenschaftlichen Publizieren
Internationaler Fachverlag für Wissenschaft und Wirtschaft

Cuvillier Verlag

De En Es
Numerische Korrosionssimulation von konstruktiven Schwachstellen für die industrielle Anwendung

Printausgabe
EUR 59,90

E-Book
EUR 41,99

Numerische Korrosionssimulation von konstruktiven Schwachstellen für die industrielle Anwendung (Band 13)

Matthias Wünsche (Autor)

Vorschau

Leseprobe, PDF (210 KB)
Inhaltsverzeichnis, PDF (79 KB)

ISBN-13 (Printausgabe) 9783736972537
ISBN-13 (E-Book) 9783736962538
Sprache Deutsch
Seitenanzahl 216
Umschlagkaschierung matt
Auflage 1
Buchreihe Schriftenreihe des Lehrstuhls Kraftfahrzeugtechnik
Band 13
Erscheinungsort Göttingen
Promotionsort Dresden
Erscheinungsdatum 11.08.2020
Allgemeine Einordnung Dissertation
Fachbereiche Technische Chemie und Chemieingenieurwesen
Allgemeine Ingenieurwissenschaften
Maschinenbau und Verfahrenstechnik
Fahrzeugtechnik
Schlagwörter Korrosion, Korrosionsprozess, Simulation, Korrosionssimulation, Simulationsmodell, Berechnung, FEM, Finite Elemente, Numerisch, Kante, Kantengeometrien, Flansch, Spalt, Punktschweißflansch, Glasflansch, KTL, Lackierung, Vorschädigung, konstruktive Schwachstelle, Elektrolyt, Korrosionsprüfung, EIS, Elektrochemische Impedanz, Charakterisierung, Elektrochemie, Kantentopologie, Polarisation, Korrosionspunktzählung, Kantenunterwanderung, Kantenkorrosion, Spaltgeometrie, Medieneintritt, Korrosionsstart, Modellbeschreibung, Konvergenzanalyse, Laufzeit-Analyse, Validierung, Corrosion, corrosion process, simulation, corrosion simulation, simulation model, corrosion calculation, finite element method, edge, edge corrosion, flange, crevice, point welding, cathodic dip coating, paint, defined impairment, constructive weakness, electrolyte, corrosion testing, electrochemical impedance spectroscopy, characterization, edge topology, polarization, corrosion point counting, edge delamination, edge corrosion, crevice geometry, corrosion start, model description, runtime analysis, validation, hochfeste Stähle, high-strength steels, feuerverzinkter Stahl, hot-galvanised steel, Mehrkörpersystem, multibody system, Salzsprühnebelprüfung, salt spray test, Netzelementanzahl, number of network elements
URL zu externer Homepage https://tu-dresden.de/bu/verkehr/iad/kft
Beschreibung

Mit welchen Ansätzen kann der Korrosionsstart und -fortschritt an Kanten und in Flanschen über einen längeren Zeitraum simuliert werden? Zur Beantwortung der Forschungsfrage werden anhand der genannten konstruktiven Schwachstellen geometrische Charakterisierungen, messtechnisch ermittelte Kennwerte, entwickelte Simulationsmodelle, Parameterstudien und experimentelle Validierungen präsentiert. Beide Simulationsansätze ermöglichen die Simulation des jeweiligen Anwendungsfalls, ohne dabei die Struktur des vorliegenden Materialmodells zu verlassen. Dabei werden durch geeignete analytische Funktionen die Quantitäten geometrischer Eigenschaften in einfache Ersatzgeometrien implementiert. Diese Vorteile führen zusammen mit der hohen Effizienz der beiden Modelle und der guten Übereinstimmung zu versuchstechnischen Untersuchungen zu einer praktikablen Lösung für die industrielle Anwendung.