Cookies help us deliver our services. By using our services, you agree to our use of cookies.

Cuvillier Verlag

Publications, Dissertations, Habilitations & Brochures.
International Specialist Publishing House for Science and Economy

Cuvillier Verlag

De En Es
Reputation im Kontext sozialer Dienstleistungen

Hard Copy
EUR 54.50 EUR 0.00

E-book
EUR 0.00

Reputation im Kontext sozialer Dienstleistungen (English shop)

Eine empirische Untersuchung

Katharina Klüver-Beck (Author)

Preview

Preface, PDF (32 KB)
Table of Contents, PDF (38 KB)
Extract, PDF (83 KB)

ISBN-13 (Hard Copy) 9783954047284
ISBN-13 (eBook) 9783736947283
Language Alemán
Page Number 282
Lamination of Cover glossy
Edition 1. Aufl.
Publication Place Göttingen
Place of Dissertation Hannover
Publication Date 2014-06-16
General Categorization Dissertation
Departments Economics
Keywords Reputationsmanagement, Reputationsmessung, Sozialsektor, Betriebswirtschaftslehre
Description

Aufbau und Erhalt einer starken Reputation bergen auch für die Anbieter sozialer Dienstleistungen hohes Potenzial, wobei ein gezieltes Reputationsmanagement die Identifikation und Berücksichtigung der Besonderheiten des Sozialsektors erfordert. Am Beispiel der institutionalisierten Kleinkind- und Altenbetreuung entwickelt diese Arbeit auf Basis umfangreicher konzeptioneller Überlegungen ein Untersuchungsmodell zu den Determinanten, Reflektoren und Effekten nachfragerbezogener Reputation im Kontext sozialer Dienstleistungen. Die empirische Analyse einer Stichprobe von über 200 Mitgliedern der Zielgruppe legt dabei den Schluss nahe, dass insbesondere Personal, physische Umgebung, Managementqualität sowie das Identifikationspotenzial die Reputation sozialer Einrichtungen beeinflussen. Gleichzeitig kann der erwartete hohe Einfluss positiver Reputation auf die Unterstützungspotenziale der Nachfrager – und damit auf den langfristigen Erfolg der Einrichtungen – statistisch nachgewiesen werden. Diese Erkenntnisse ermöglichen die Ableitung zahlreicher praxisbezogener Handlungsempfehlungen für ein erfolgreiches Reputationsmanagement im deutschen Sozialsektor.