Cookies help us deliver our services. By using our services, you agree to our use of cookies.
De En Es
Kundenservice: +49 (0) 551 - 547 24 0

Cuvillier Verlag

Publications, Dissertations, Habilitations & Brochures.
International Specialist Publishing House for Science and Economy

Cuvillier Verlag

Premiumpartner
De En Es
Titelbild-leitlinien
Social Media Unique Relevance Features

Hard Copy
EUR 89.90

E-book
EUR 62.93

Social Media Unique Relevance Features

Konzeptualisierung, Operationalisierung, Verhaltenswirksamkeit

Sebastian Fritz (Author)

Preview

Table of Contents, PDF (65 KB)
Extract, PDF (110 KB)

ISBN-13 (Hard Copy) 9783736996601
ISBN-13 (eBook) 9783736986602
Language Alemán
Page Number 486
Edition 1.
Publication Place Göttingen
Place of Dissertation Hannover
Publication Date 2017-11-28
General Categorization Dissertation
Departments Economics
Business economics
Keywords Social Media, Markengemeinschaft, Konsumentenverhalten
Description

Social Media avancieren zunehmend zu einem Medium, das es Marken ermöglicht, einen direkten Einzug in und Einfluss auf das heutige Konsumentenverhalten zu erhalten. Um vor diesem Hintergrund sowohl den Bedürfnissen der Kunden gerecht zu werden als auch die Potenziale von Social Media auszunutzen, bedarf es zunächst einer Betrachtung der Interaktionsbeziehungen, denen Kunden im Internet unterliegen. Insgesamt lassen sich so vier Beziehungsdimensionen identifizieren, die durch jeweils zehn Faktoren bestimmt werden, die das individuelle Verhalten sowie die Wahrnehmung eines Konsumenten in Bezug auf einen spezifischen Social-Media-Auftritt determinieren.
Im Zentrum der Arbeit steht somit die theoretische Fundierung und empirische Analyse eines plattformunabhängigen Modells (Social Media Unique Relevance Features / SMURF), das zeigen soll, welche Art der Beziehungen in welcher Ausprägung für einen einzigartigen und positiv verhaltenswirksamen Social-Media-Auftritt relevant und bedeutsam ist. Basierend auf der empirischen Analyse von sechs unterschiedlichen sowie einer zusammengeführten Erhebung von SMURF konnte gezeigt werden, dass bei einer auf die Bedürfnisse der Kunden abgestimmten Social-Media-Präsenz nicht nur der Social-Media-Auftritt selbst, also die Online-Marke, im positiven Sinne davon profitieren kann, sondern auch die Offline-Marke hieraus gestärkt hervorgehen kann.