Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
De En Es
Kundenservice: +49 (0) 551 - 547 24 0

Cuvillier Verlag

30 Jahre Kompetenz im wissenschaftlichen Publizieren
Internationaler Fachverlag für Wissenschaft und Wirtschaft

Cuvillier Verlag

Premiumpartner
De En Es
Titelbild-leitlinien
Gesammelte orthodoxe theologische Studien

Printausgabe
EUR 55,90

E-Book
EUR 39,13

Gesammelte orthodoxe theologische Studien

Konstantin Nikolakopoulos (Autor)

Vorschau

Inhaltsverzeichnis, PDF (89 KB)
Leseprobe, PDF (240 KB)

ISBN-13 (Printausgabe) 9783736990364
ISBN-13 (E-Book) 9783736980365
Sprache Deutsch
Seitenanzahl 270
Auflage 1 Aufl.
Erscheinungsort Göttingen
Erscheinungsdatum 02.07.2015
Allgemeine Einordnung Sachbuch
Fachbereiche Theologie
Kulturwissenschaften
Slavistik und Byzantistik (einschließlich Neugriechisch)
Schlagwörter Orthodoxe Hermeneutik, Ökumenische Theologie, Byzantinische Musik, orthodoxe Hymnographie
URL zu externer Homepage http://www.orththeol.uni-muenchen.de/publikationen/monographien/index.html
Beschreibung

Der Band „Gesammelte orthodoxe theologische Studien“ präsentiert eine Auswahl aktueller Aufsätze, in denen sich konkrete Ergebnisse der Forschung aus dem Bereich der Orthodoxen Theologie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München widerspiegeln. Es handelt sich dabei in erster Linie um Studien aus dem Fachbereich der Biblischen Theologie, nämlich um Texte, die sich im Bereich der ostkirchlichen Exegese bewegen und das Profil der altkirchlichen patristischen sowie orthodoxen Schriftinterpretation widerspiegeln. Dies geschieht entweder durch die theoretische Behandlung der patristisch-östlichen Auslegung und ihres Verhältnisses zur historisch-kritischen Methode, die als das Hauptwerkzeug der westlichen Exegese gilt, oder durch die praktische Anwendung der orthodoxen Interpretation an ausgewählten Stellen des Neuen Testaments. Darüber hinaus betreffen manche Aufsätze benachbarte Gebiete, wie Patristik, Hymnologie und Kunst der Alten und Orthodoxen Kirche, sowie Aspekte der orthodoxen Liturgie, wobei sich im Hintergrund konkreter Studien auch der Bereich der Ökumene präsentiert.