Cookies help us deliver our services. By using our services, you agree to our use of cookies.
De En Es
Kundenservice: +49 (0) 551 - 547 24 0

Cuvillier Verlag

Publications, Dissertations, Habilitations & Brochures.
International Specialist Publishing House for Science and Economy

Cuvillier Verlag

Femtosekundenlaserbearbeitung tetragonalen Zirconiumdioxids zur Mikrostrukturierung und Erzeugung von Nanopartikeln

Hard Copy
EUR 18.00 EUR 17.10

E-book
EUR 12.60

Femtosekundenlaserbearbeitung tetragonalen Zirconiumdioxids zur Mikrostrukturierung und Erzeugung von Nanopartikeln (English shop)

Niko Bärsch (Author)

Preview

Table of Contents, Datei (41 KB)
Extract, Datei (850 KB)

ISBN-13 (Printausgabe) 3869559659
ISBN-13 (Hard Copy) 9783869559650
ISBN-13 (eBook) 9783736939653
Language Alemán
Page Number 115
Lamination of Cover matt
Edition 1 Aufl.
Volume 0
Publication Place Göttingen
Place of Dissertation Hannover
Publication Date 2011-12-15
General Categorization Dissertation
Departments Mechanical and process engineering
Keywords zirconia, femtosecond laser, micromachining, nanoparticles
Description

Tetragonales Zirconiumdioxid wird aufgrund seiner Biokompatibilität und mechanischen Eigenschaften für Implantate verwendet, die starken Beanspruchungen ausgesetzt sind. Alle konventionellen Bearbeitungsverfahren, auch unter Verwendung von Lasern bis in den Nanosekundenbereich, gehen jedoch mit Qualitätseinbußen am Endprodukt einher.
Femtosekundenlaser dagegen ermöglichen einen präzisen schädigungsarmen Materialabtrag. Die Produktivität des Verfahrens wird an drei Anwendungsfeldern untersucht: der Mikrostrukturierung von Oberflächen, dem Ausschneiden von Materialblöcken sowie der Erzeugung von Nanopartikeln in Flüssigkeiten. Für jeden dieser Bereiche werden optimale Prozessbedingungen und Bearbeitungsparameter bestimmt. Erstmals demonstriert und untersucht wird unter anderem die Erzeugung stabiler Zirconiumdioxidnanopartikel durch Femtosekundenlaserabtrag in Flüssigkeiten.
Anwendungsschwerpunkt der untersuchten Verfahren ist die Mikrostukturierung der Innenfläche von Zahnkronen: Durch lasererzeugte Gräben wird die Verklebung zwischen Probekörpern und einem Dentalbefestigungszement nachweislich verbessert.