Cookies help us deliver our services. By using our services, you agree to our use of cookies.
De En Es
Kundenservice: +49 (0) 551 - 547 24 0

Cuvillier Verlag

Publications, Dissertations, Habilitations & Brochures.
International Specialist Publishing House for Science and Economy

Cuvillier Verlag

Premiumpartner
De En Es
Titelbild-leitlinien
Fahrzeugaerodynamik unter Seitenwind

Hard Copy
EUR 49.90

E-book
EUR 34.90

Fahrzeugaerodynamik unter Seitenwind

Einfluss der Karosserieparameter unterschiedlicher Fahrzeugkonzepte bei kleinen Schräganströmwinkeln

Emir Öngüner (Author)

Preview

Extract, PDF (710 KB)
Table of Contents, PDF (590 KB)

ISBN-13 (Hard Copy) 9783736970182
ISBN-13 (eBook) 9783736960183
Language Alemán
Page Number 174
Lamination of Cover matt
Edition 1.
Publication Place Göttingen
Publication Date 2019-05-21
General Categorization Diploma
Departments Engineering
Technical mechanics
Mechanical and process engineering
Automotive engineering
Keywords Fahrzeugaerodynamik, Windkanal, Schräganströmung, Heckform, Luftwiderstand, Seitenkraft, Auftrieb, Giermoment
URL to External Homepage https://www.ivk.uni-stuttgart.de/
Description

In der Fahrzeugentwicklung spielt die Aerodynamik eine wichtige Rolle hinsichtlich der Optimierung der Fahrzeugform unter Berücksichtigung günstiger Beiwerte. Die Fahrzeuge werden in den Windkanälen unter idealen Bedingungen untersucht, bei denen der Anströmwinkel β = 0° angenommen wird. Aber in der Realität werden die Fahrzeuge bei Straßenfahrt unter kleinen Schräganströmwinkeln aufgrund des natürlichen Windes und anderer Störungen beeinflusst. Im Mittelpunkt der vorliegenden Arbeit steht der Einfluss der im Windkanal untersuchten Designvarianten an Mercedes-Benz-Fahrzeugen (CLS- und B- Klasse) unterschiedlicher Heckformen auf die wichtigen aerodynamischen Beiwerte bei einer speziell festgelegten Winkelreihe, die zwischen 0° und 5° liegt. Die Windkanalmessungen wurden in 1:1- und 1:4-Modellen jeweiliger Fahrzeuge in FKFS-Windkanälen in Stuttgart unter einer festgelegten Winkelreihe von 0°, 1°, 2,5°, 4° und 5° (in beiden Ästen) durchgeführt. An diesen Modellen wurden Optimierungsmaßnahmen in 7 Kategorien (Kühlluft, Front, Unterboden, Heck, Greenhouse, Räder-Radhaus, Standhöhen) untersucht und dabei nur die Beiwerte vom Luftwiderstand cW, Heckauftrieb cAH und Giermoment cN berücksichtigt. Es wurde festgestellt, dass die Kühlluftbeschränkung, die scharfen Abrisskanten am Heck, die Fahrzeugverlängerung nach hinten, die glattflächig abgedeckten Räder, die Schwellerabsenkung, der verkleidete Unterboden, die Heckdeckelverlängerung und die Bombierung der Windschutzscheibe die Werte deutlich verbessern. Unter diesen erwähnten Parametern haben „Kühlluft“ und „Heck“ ein hohes Potenzial und hohe Wirkung auf die untersuchten Beiwerte unter kleinen Schräganströmwinkeln.