Cookies help us deliver our services. By using our services, you agree to our use of cookies.

Cuvillier Verlag

Publications, Dissertations, Habilitations & Brochures.
International Specialist Publishing House for Science and Economy

Cuvillier Verlag

De En Es
SPD und Digitalisierung

Hard Copy
EUR 7.90

E-book
EUR 5.90

SPD und Digitalisierung (English shop)

Eine kritische Verlautbarung

Michael Pleister (Author)

Preview

Table of Contents, PDF (59 KB)
Extract, PDF (92 KB)

ISBN-13 (Hard Copy) 9783736975156
ISBN-13 (eBook) 9783736965157
Language Alemán
Page Number 10
Lamination of Cover glossy
Edition 1.
Publication Place Göttingen
Publication Date 2021-10-29
General Categorization Non-Fiction
Departments Social sciences
Political science
Keywords Digitalisierung, elektronische Medien, technologische Optimierung, gesellschaftliche Strukturen, sozialkritisches Bewusstsein, technologische Kategorien, Gesellschaftskritik, humanistische Bildung, Selbstlernfähigkeit, Algorithmen, künstliche Intelligenz, Kommunikationsmedien, Energieverbrauch, emanzipatorische Zielsetzungen, Sozialdemokratie, Modernisierung, Erneuerung, Zukunftsorientierung, Systemstabilisierung, wirtschaftsliberal, konservativ, neokonservativ, digitalization, electronic media, technological optimization, social structures, socially critical awareness, technological categories, social criticism, humanistic education, self-learning ability, algorithms, artificial intelligence, communication media, energy consumption, emancipatory goals, social democracy, modernization, renewal, future orientation, system stabilization, economically liberal, conservative, neoconservative
Description

Digitalisierung ist ein gängiges Schlagwort vor allem in der politischen Diskussion und verbindet sich dabei häufig mit einer auf Zukunft ausgerichteten Euphorie der jeweiligen Sprachteilhaber, die das in Rede stehende Wort benutzen. Über Parteigrenzen hinweg wird der Begriff als Element einer sich zukunftsorientiert verstehenden Politik verwendet. Die sich mit ihm verbindende Optimierung von Lebensbedingungen und -verhältnissen vollzieht sich jedoch lediglich praktischtechnologisch, d.h. im Wesentlichen ohne gesellschaftskritischen Anspruch. Zugespitzt gesagt: Digitalisierung wirkt systemstabilisierend, nicht systemkritisch. Eine Partei, die sich im politischen Spektrum ihrem Selbstverständnis zufolge politisch (gemäßigt) links und damit in Richtung gesellschaftlicher Veränderung orientiert, sollte dies stets vor Augen haben und kritisch wägen!