Cookies help us deliver our services. By using our services, you agree to our use of cookies.
De En Es
Kundenservice: +49 (0) 551 - 547 24 0

Cuvillier Verlag

Publications, Dissertations, Habilitations & Brochures.
International Specialist Publishing House for Science and Economy

Cuvillier Verlag

Premiumpartner
De En Es
Medizinische Topographien, städtebauliche Entwicklungen  und die Gesundheit der Einwohner urbaner Räume im 18. und 19. Jahrhundert

Hard Copy
EUR 56.30 EUR 53.49

E-book
EUR 39.41

Medizinische Topographien, städtebauliche Entwicklungen und die Gesundheit der Einwohner urbaner Räume im 18. und 19. Jahrhundert (English shop)

Tanja Zwingelberg (Author)

Preview

Extract, PDF (4 MB)
Table of Contents, PDF (81 KB)
Review, PDF (63 KB)

ISBN-13 (Hard Copy) 9783954043927
ISBN-13 (eBook) 9783736943926
Language Alemán
Page Number 324
Lamination of Cover matt
Edition 1. Aufl.
Publication Place Göttingen
Place of Dissertation Göttingen
Publication Date 2013-04-24
General Categorization Dissertation
Departments History
Keywords Umweltgeschichte, Stadtgeschichte, Berlin, Hamburg, Medizinische Topographien, Städtebau, Geschichte der Neuzeit, Orts- und Landesgeschichte, Regionalgeschichte
Description

Medizinische Topographien sind Beschreibungen urbaner Lebensräume, ihrer natur-räumlichen Gegebenheiten, häufig auftretender Krankheiten, der Lebensweise und des Gesundheitszustandes der Einwohner. Die von Medizinern verfassten Beschreibungen der menschlichen Umwelt, das Aufdecken von Missständen und die Ableitung von Empfehlungen wurden als bedeutend für die gesundheitliche Entwicklung angesehen. Nach Lektüre der medizinischen Topographien stellte sich die Frage nach der Praxisrelevanz von Ortsbeschreibungen. Aus diesem Grund wurde in der vorliegenden Studie ein möglicher Zusammenhang zwischen den Empfehlungen der medizinischen Topographien und städtebaulichen Entwicklungen bzw. Reaktionen innerhalb der Gesundheitspolitik untersucht.

Als Untersuchungsraum wurden die Städte Berlin und Hamburg ausgewählt. Beide Städte verfügen über medizinische Topographien mit aussagekräftigen Empfehlungen. Außerdem fand in beiden Räumen ein außergewöhnliches Flächen- und Bevölkerungswachstum statt, das stadtplanerische Überlegungen forderte. Der Untersuchungszeitraum liegt zwischen 1750-1850.
Die Studie versteht sich als eine umweltgeschichtliche Arbeit, in der die Geographie, die Stadtgeschichts- und Urbanisierungsforschung, aber auch die Medizingeschichte zusammengeführt werden.