Cookies help us deliver our services. By using our services, you agree to our use of cookies.
De En Es
Kundenservice: +49 (0) 551 - 547 24 0

Cuvillier Verlag

Publications, Dissertations, Habilitations & Brochures.
International Specialist Publishing House for Science and Economy

Cuvillier Verlag

Premiumpartner
De En Es
Pieris rapae und das Glucosinolat-Myrosinase-System

Hard Copy
EUR 38.40

E-book
EUR 26.88

Pieris rapae und das Glucosinolat-Myrosinase-System

Cyanidentgiftung in Lepidoptera

Maike van Ohlen (Author)

Preview

Table of Contents, PDF (79 KB)
Extract, PDF (200 KB)

ISBN-13 (Hard Copy) 9783954048052
ISBN-13 (eBook) 9783736948051
Language Alemán
Page Number 182
Edition 1 Aufl.
Publication Place Göttingen
Place of Dissertation Braunschweig
Publication Date 2014-09-17
General Categorization Dissertation
Departments Pharmacy
Biology
Biochemistry, molecular biology, gene technology
Keywords Cyanidentgiftung, beta-Cyanoalanin-Synthase, Rhodanese, Glucosinolatstoffwechsel, Pflanzen-Insekten-Interaktion, Chemische Ökologie, Brassicaceae, Pieris rapae, Pierinae, Pieridae, Lepidoptera, Pharmazeutische Biologie, Molekularbiologie, Biochemie, Cyanidstoffwechsel, Evolution, Arabidopsis thaliana, Pharmakognosie, Pharmazeutische Biologie, Zoologie
Description

Der Kleine Kohlweißling Pieris rapae ernährt sich von Pflanzen der Brassicales, die durch das Glucosinolat-Myrosinase-System geschützt sind. Eine evolutive Schlüsselinnovation dieser Schmetterlinge, das Nitril-spezifizierende Protein, erlaubt den Raupen die Nutzung dieser Futter¬pflanzen. Vom Phenylalanin abgeleitete Glucosinolate werden von den Raupen zu α-Hydroxynitrilen umgesetzt, die spontan unter Cyanidfreisetzung zerfallen. Dennoch werden die Raupen durch das Vorhandensein Cyanid-liefernder Glucosinolate in der Futterpflanze nicht negativ in Wachstum und Entwicklung beeinflusst.

Um die Schutzmechanismen von P. rapae gegen das Cyanid besser zu verstehen, stand die Metabolisierung von Cyanid im Darm von P. rapae und einigen verwandten Arten im Fokus dieser Arbeit. Dazu wurden die beiden wichtigsten Cyanidentgiftungswege auf Ebene der gebildeten Metaboliten nach Vorstufenfütterung, der involvierten Enzymaktivitäten und der zugrunde liegenden Gene analysiert. Die durchgeführten Untersuchungen beweisen eine Funktion der beiden Cyanidentgiftungsenzyme β Cyanoalanin-Synthase und Rhodanese im Cyanidmetabolismus von P. rapae und anderen Lepidoptera-Arten.