Cookies help us deliver our services. By using our services, you agree to our use of cookies.
De En Es
Kundenservice: +49 (0) 551 - 547 24 0

Cuvillier Verlag

Publications, Dissertations, Habilitations & Brochures.
International Specialist Publishing House for Science and Economy

Cuvillier Verlag

Premiumpartner
De En Es
Titelbild-leitlinien
Messtechnisch basierte Modellbildung von Ethernet-Netzwerken im Fahrzeug

Hard Copy
EUR 45.80

E-book
EUR 32.06

Messtechnisch basierte Modellbildung von Ethernet-Netzwerken im Fahrzeug

Matthias Johannes Spägele (Author)

Preview

Preface, PDF (41 KB)
Table of Contents, PDF (52 KB)
Extract, PDF (170 KB)

ISBN-13 (Hard Copy) 9783736990012
ISBN-13 (eBook) 9783736980013
Language Alemán
Page Number 188
Lamination of Cover matt
Edition 1 Aufl.
Publication Place Göttingen
Place of Dissertation München
Publication Date 2015-05-13
General Categorization Dissertation
Departments Electrical engineering
Telecommunications and communications engineering
Keywords Emission, Störaussendung, Ethernet, OABR, OPEN, 100BASE-T1, Modellbildung, Modenkonversion, EMV, Elektromagnetische Verträglichkeit, Fahrzeug
Description

In dieser Dissertation wird eine OABR-Ethernet-Übertragungsstrecke (100Mbit/s) systematisch hinsichtlich der Störaussendung und der HF-Eigenschaften analytisch beschrieben und modelliert. Ein Schwerpunkt der Dissertation ist die analytische Beschreibung der Modenkonversion von Ethernet-Komponenten. Hierbei wird dargestellt, welcher Parameter einer Ethernet-Komponente mit welchem Gewichtungsfaktor zur Modenkonversion beiträgt. Neben der analytischen Beschreibung wird in der Arbeit zusätzlich aufgezeigt, wie Schlüsselparameter wie z.B. die Modenkonversion mit hoher Genauigkeit und reproduzierbar messtechnisch ermittelt werden können. Ein zentraler Schwerpunkt der Dissertation ist die Modellbildung von Ethernet-Komponenten und des Gesamtsystems. Dabei wird aufgezeigt, wie die Komponenten (z.B. die Gleichtaktdrossel oder der Steckverbinder) modelliert werden können. Im Vordergrund steht dabei die Entwicklung von Modellen, die eine hohe Genauigkeit liefern und alle HF-Parameter widerspiegeln. Die Modelle bilden neben den symmetrischen Parametern (wie z.B. die Gegentakt- oder Gleichtaktübertragung) auch die asymmetrischen Parameter (Modenkonversion) nach. Aus den einzelnen Komponentenmodellen wird schließlich eine spezifische Ethernet-Übertragungsstrecke zusammengestellt und exemplarisch analysiert. Aus den durch die Simulation gewonnenen Erkenntnissen werden Designregeln abgeleitet. Diese geben Aufschluss darüber, wie die Modenkonversion der Komponenten verringert und somit die Störaussendung des Ethernet-Gesamtsystems minimiert werden kann.