Cookies help us deliver our services. By using our services, you agree to our use of cookies.
De En Es
Kundenservice: +49 (0) 551 - 547 24 0

Cuvillier Verlag

Publications, Dissertations, Habilitations & Brochures.
International Specialist Publishing House for Science and Economy

Cuvillier Verlag

Premiumpartner
De En Es
Titelbild-leitlinien
Die Verwendung von Daten aus vernetzten Fahrzeugen

Hard Copy
EUR 69.80

E-book
EUR 48.86

Die Verwendung von Daten aus vernetzten Fahrzeugen (Volume 73)

unter besonderer Berücksichtigung des Umgangs mit solchen Daten durch den Arbeitgeber

Jacqueline Frinken (Author)

Preview

Table of Contents, PDF (140 KB)
Extract, PDF (220 KB)

ISBN-13 (Hard Copy) 9783736994867
ISBN-13 (eBook) 9783736984868
Language Alemán
Page Number 278
Lamination of Cover matt
Edition 1. Aufl.
Book Series Reihen des Cuvillier-Verlages - Rechtswissenschaften
Volume 73
Publication Place Göttingen
Place of Dissertation Mainz
Publication Date 2017-02-21
General Categorization Dissertation
Departments Law
Civil law and civil procedure law
Copyright and patent law
Public law
Criminal law, criminal trial law and criminology
Labor and employment law
Keywords Vernetzte Fahrzeuge, Beschäftigtendatenschutz, autonomes Fahren
Description

Die Arbeit hat die Verwendung von Daten aus vernetzten Fahrzeugen zum Gegenstand. Ein Schwerpunkt ist dabei gelegt auf den Umgang mit solchen Daten durch den Arbeitgeber im Beschäftigungsverhältnis. Es erfolgt eine Systematisierung der zum jetzigen Zeitpunkt in vernetzten Fahrzeugen anfallenden Daten aus den verschiedenen verbauten Sensoren sowie eine Darstellung der Möglichkeiten bei Verknüpfung der Daten durch Anwendung von Big Data. Auch die Thematik des autonomen Fahrens sowie die dazu geltende Rechtslage werden behandelt. Dargestellt und untersucht wird ebenfalls die praktisch relevante Frage, wem Daten aus dem vernetzten Fahrzeug „gehören“ bzw. wem sie rechtlich zuzuordnen sind und wem eine Zugriffsbefugnis auf die Daten zusteht. Ebenso spielt die Problematik der Erteilung einer wirksamen und freiwilligen Einwilligung im Beschäftigtendatenschutzrecht eine Rolle. Zuletzt werden auch die sich aus den technisch durchführbaren Maßnahmen (z.B. Ortung) ergebenden Mitbestimmungsrechte von Arbeitnehmervertretungen sowie die daraus als notwendig resultierenden technischen und organisatorischen Maßnahmen anhand von Praxisfällen dargestellt. Die Regelungen der Datenschutzgrundverordnung finden Berücksichtigung.