Cookies help us deliver our services. By using our services, you agree to our use of cookies.
De En Es
Kundenservice: +49 (0) 551 - 547 24 0

Cuvillier Verlag

Publications, Dissertations, Habilitations & Brochures.
International Specialist Publishing House for Science and Economy

Cuvillier Verlag

Premiumpartner
De En Es
Titelbild-leitlinien
Synthese ein- und zweidimensionaler anorganischer Polymere mit metallischem Rückgrat, sowie multi- und heterometallischer Komplexe mit metallophilen Wechselwirkungen

Hard Copy
EUR 45.00

E-book
EUR 31.50

Synthese ein- und zweidimensionaler anorganischer Polymere mit metallischem Rückgrat, sowie multi- und heterometallischer Komplexe mit metallophilen Wechselwirkungen (English shop)

Tim Seifert (Author)

Preview

Extract, PDF (1.2 MB)
Table of Contents, PDF (670 KB)

ISBN-13 (Hard Copy) 9783736998957
ISBN-13 (eBook) 9783736988958
Language Alemán
Page Number 158
Edition 1.
Publication Place Göttingen
Place of Dissertation Karlsruhe
Publication Date 2018-10-29
General Categorization Dissertation
Departments Chemistry
Keywords Gold, Silber, Kupfer, Thallium, Münzmetalle, Metallopolymere, zweidimensional, eindimensional, metallophile Wechselwirkungen, aurophile Wechselwirkungen, Lumineszenz, Alkine, sterischer Anspruch, Bis(acetylido)metallate, Lewis-Säure-Base-Stapelung, Ferrocen, Phosphane, Triazol, Metallophilie, Aurophilie
Description

Diese Dissertation befasst sich mit Verbindungen der Münzmetalle, die das Phänomen der metallophilen Wechselwirkungen aufweisen. Im ersten Teil wird ein neues Syntheseprotokoll vorgestellt, welches einfachen Zugang zu Bis(acetylido)cupraten, –argentaten und –auraten ermöglicht. Ausgewählte Bis(acetylido)aurate wurden daraufhin mit Thallium Trifluoromethansulfonaten umgesetzt. Die Molekülstrukturen der resultierenden Verbindungen wurden mittels Einkristallröntgenkristallographie aufgeklärt. So wurden neben molekularen Komplexen auch ein– und zweidimensionale Metallopolymere mit ausschließlich heterometallischem Polymerrückgrat erhalten. Die Dimensionalität der Verbindungen wird hierbei hauptsächlich durch den sterischen Anspruch der organischen Endgruppen bestimmt. Für die lumineszenten Au(I)-Tl(I)-Verbindungen wurden temperaturabhängige Anregungs– und Emissionsspektren aufgenommen und diskutiert. Weiterhin wurde die Fragmentierung der Polymere in Lösung unter anderem mittels DOSY NMR Techniken untersucht und mit den XRD-Daten verglichen. Weitere Teile der Arbeit beschäftigen sich mit multimetallischen Komplexen basierend auf phosphanfunktionalisierten Triazolen und Ethinylferrocen als Ligandensysteme mit orthogonalen Donorfunktionen und Redox-Schaltbarkeit.