Cookies help us deliver our services. By using our services, you agree to our use of cookies.
De En Es
Kundenservice: +49 (0) 551 - 547 24 0

Cuvillier Verlag

Publications, Dissertations, Habilitations & Brochures.
International Specialist Publishing House for Science and Economy

Cuvillier Verlag

Premiumpartner
De En Es
2019-02-11_banner_durchlaufend_versandkostenfrei_jan-apr Titelbild-leitlinien
AfD, Pegida und der Untergang des Abendlandes

Hard Copy
EUR 44.90

E-book
EUR 31.40

AfD, Pegida und der Untergang des Abendlandes

Mythen, Symbole und Narrative der Neuen Rechten in Deutschland

Sebastian Henke (Author)

Preview

Extract, PDF (710 KB)
Table of Contents, PDF (560 KB)

ISBN-13 (Hard Copy) 9783736999329
ISBN-13 (eBook) 9783736989320
Language Alemán
Page Number 164
Lamination of Cover glossy
Edition 1.
Publication Place Göttingen
Publication Date 2018-12-17
General Categorization Non-Fiction
Departments Political science
Keywords AfD, Neue Rechte, New Right, Nouvelle Droite, Pegida, Konservative Revolution, Populismus, Populism, Rechtspopulismus, Rightwing Populism, Radical Right, Radical Rightwing Populism, Politische Mythen, Political myths, Mythos, myth, Symbole, symbols, Propaganda, story, code, Deutschland, Germany, Stunde Null, Sonderweg, Abendland, Westen, Mitteleuropa, Central Europe, Opfer, Widerstand, 1968, Narrative, Metanarrative, Dekadenz, Untergang, decadence, decline, civilisation, political culture, Zivilisation, Politische Kultur, Ideologie, Utopie, Nationaler Mythos, Gründungsmythos
Description

In diesem Buch widmet sich Henke systematisch und historisch dem Begriff der „politischen Mythen“. Darauf aufbauend werden die Begrifflichkeiten „Konservative Revolution“, „Rechtspopulismus“ und „Neue Rechte“ differenziert, um sich danach vertiefend mit den Forschungsgebieten Mythen, Symbole und Narrative auseinanderzusetzen. Dabei entwickelt der Autor auf ungemein kenntnis- und einfallsreiche Weise einen historisch und systematisch tiefschürfenden Begriff des politischen Mythos, der seine weitere Untersuchung anleitet. Den Fokus legt Henke vor allem auf die deutsche Nachkriegszeit, sowohl die Konservative Revolution (1949-1969) als auch der Aufstieg der Neuen Rechten (1970-1988) werden detailliert untersucht. Auch der Aufschwung des Rechtspopulismus wird in diesem Zusammenhang aufgegriffen. Henke analysiert abschließend das Motiv der „Dekadenz“ und das Motiv der „Barbaren“ als Untergangsszenario, die neue Aspekte präsentieren und sein didaktisch wie auch kontextuell umfassendes Werk abschließen. Damit leistet er einen wichtigen Beitrag zum Verständnis von Aufstieg und Methodik der Neuen Rechten in Deutschland und Europa sowie die ungebrochene Relevanz politischer Mythen in unserer heutigen Zeit.