Cookies help us deliver our services. By using our services, you agree to our use of cookies.

Cuvillier Verlag

Publications, Dissertations, Habilitations & Brochures.
International Specialist Publishing House for Science and Economy

Cuvillier Verlag

De En Es
Entwicklung eines tiefenwahrnehmenden Scheinwerfer-Kamera-Systems

Hard Copy
EUR 59.95

E-book
EUR 41.90

Entwicklung eines tiefenwahrnehmenden Scheinwerfer-Kamera-Systems (English shop)

Christian Schneider (Author)

Preview

Extract, PDF (930 KB)
Table of Contents, PDF (520 KB)

ISBN-13 (Hard Copy) 9783736971097
ISBN-13 (eBook) 9783736961098
Language Alemán
Page Number 234
Lamination of Cover matt
Edition 1.
Publication Place Göttingen
Publication Date 2019-11-06
General Categorization Dissertation
Departments Electrical engineering
Keywords Aktive Triangulation, Stereoskoische Tiefenrekonstruktion, Shape from X, Automobile Umfelderfassung, Fahrzeugsensorik, Scheinwerfergestützte Tiefenrekonstruktion, Pixellichtsysteme, Fahrerassistenz, Autonomes Fahren, Scheinwerfer-Kamera Fusion, Scheinwerfer Online Kalibrierung, Hochauflösende Scheinwerfer, Sensorredundanz, Virtuelle Sensorik, Frequenzgestützte Merkmalsextraktion, Kamerabasierte Merkmalsdetektion, Maschinelle Lernverfahren, Pulsierende Lichtquellen, Kamerabasierte Lichtassistenz, Scheinwerfermodellierung, Scheinwerfersimulationen, Sensorsimulationen
Description

Das Ziel der vorliegenden Arbeit ist die Entwicklung eines tiefenwahrnehmenden Scheinwerfers unter der Berücksichtigung einer Scheinwerfer-Kamera-Kopplung. Demgemäß soll die Tiefenmessung über die Produktion von Basislichtverteilungen durch die Pixellichtsysteme und der entsprechenden Akquisition durch die Fahrerassistenzkamera ermöglicht werden. Hierzu ist die Verwendung von Serienderivaten aus aktuellen Baureihen vorzusehen. Weiterhin ist die Sensorik auf die Berücksichtigung gesetzeskonformer Lichtverteilungen auszurichten. Um den Anforderungen einer seriennahen Sensorlösung weiterhin zu entsprechen, sollen zudem exklusiv die existenten Signale der Lichtassistenz und die entsprechenden Seriendatensätze berücksichtigt werden. Die Tiefenmessung unterliegt der Parametrisierung geometrischer Modelle, wodurch die Entwicklung geeigneter Kalibrieralgorithmen notwendig wird.