Cookies help us deliver our services. By using our services, you agree to our use of cookies.

Cuvillier Verlag

Publications, Dissertations, Habilitations & Brochures.
International Specialist Publishing House for Science and Economy

Cuvillier Verlag

De En Es
Bimodale Wahrnehmung von Verpackungsdesign: Der Einfluss von Optik und Haptik auf Markeneindrücke von Konsumenten

Hard Copy
EUR 27.40 EUR 0.00

E-book
EUR 0.00

Bimodale Wahrnehmung von Verpackungsdesign: Der Einfluss von Optik und Haptik auf Markeneindrücke von Konsumenten (English shop)

Sandra Littel (Author)

Preview

Table of Contents, Datei (34 KB)
Extract, Datei (55 KB)

ISBN-13 (Printausgabe) 3869554150
ISBN-13 (Hard Copy) 9783869554150
ISBN-13 (eBook) 9783736934153
Language Alemán
Page Number 168
Lamination of Cover glossy
Edition 1 Aufl.
Volume 0
Publication Place Göttingen
Place of Dissertation Universität Kiel
Publication Date 2010-07-30
General Categorization Dissertation
Departments Economics
Psychology
Domestic and nutritional science
Description

Konsumenten fällen häufig Urteile über Marken, basierend einzig und allein auf deren Verpackungsdesigns. Welche Eindrücke durch das Verpackungsdesign vermittelt werden, ist zum Teil davon abhängig, welche sensorischen Reize die Verpackung aufweist und wie diese vom Konsumenten wahrgenommen werden. Bislang setzten Markenmanager verstärkt auf die visuellen Reize einer Verpackung, um bestimmte Eindrücke hervorzurufen und Kaufanreize zu schaffen. Wie sich die Marke anfühlt, wurde in der Vergangenheit jedoch häufig dem Zufall überlassen. Um die Ziele der Markenpolitik bestmöglich umsetzen zu können, benötigen Unternehmen jedoch konkrete Hinweise dahingehend, welche Kombination aus visuellen und haptischen Designelementen bzw. welches Verpackungsdesign eingesetzt werden kann, um gezielt spezifische Markeneindrücke beim Konsumenten hervorzurufen und somit das Design effizienter zu gestalten. Diese Arbeit untersucht, welchen Einfluss der Einsatz zweier sensorischer Modalitäten (Optik und Haptik) auf die Markenbeurteilung von Konsumenten ausübt, unter Einbeziehung der Effekte, die sich aus widersprüchlichen Informationen ergeben.