Cookies help us deliver our services. By using our services, you agree to our use of cookies.

Cuvillier Verlag

Publications, Dissertations, Habilitations & Brochures.
International Specialist Publishing House for Science and Economy

Cuvillier Verlag

De En Es
Kraftstoffe für die Mobilität von morgen

Hard Copy
EUR 39.90

E-book
EUR 28.90

Kraftstoffe für die Mobilität von morgen (Volume 30) (English shop)

4. Tagung der Fuels Joint Research Group am 10. und 11. Juni 2021 in Dresden-Radebeul

Jürgen Bünger (Editor)
Jürgen Krahl (Editor)
Peter Eilts (Editor)
Axel Munack (Editor)

Preview

Extract, PDF (1.6 MB)
Table of Contents, PDF (140 KB)

ISBN-13 (Hard Copy) 9783736974401
ISBN-13 (eBook) 9783736964402
Language Alemán, English
Page Number 140
Lamination of Cover glossy
Edition 1.
Book Series Fuels Joint Research Group - Interdisziplinäre Kraftstoffforschung für die Mobilität der Zukunft
Volume 30
Publication Place Göttingen
Publication Date 2021-06-01
General Categorization Convention and Congress Book
Departments Environmental research, ecology and landscape conservation
Mechanical and process engineering
Fluid kinetic machines and reciprocating machines
Automotive engineering
Environmental technology
Keywords Verbrennungsmotor, Energiekonzept, Mobilität
Description

In Zeiten von Diskussionen über Verbote für Verbrennungsmotoren, der Suche nach neuen Energiekonzepten für die Mobilität von morgen und nicht zuletzt einer intensiveren Diskussion um die Begrenzung der CO2-Emissionen im Zuge des Pariser Klimaschutzabkommens setzt die 4. Tagung der Fuels Joint Research Group einen deutlichen Akzent auf Emissionen und CO2-Ausstoß insgesamt.
Der Verbrennungsmotor wird zunächst noch lange Zeit das Rückgrat unserer Mobilität bilden. Es besteht jedoch ein breiter gesellschaftlicher Konsens darüber, dass vermehrt Kraftstoffe aus regenerativen Ressourcen eingesetzt werden sollen und damit der Weg in eine CO2-neutrale Mobilität geebnet wird. Zum anderen kann eine verbesserte Abstimmung von Kraftstoff, Motor, Motoröl und Abgasnachbehandlung wichtige Impulse setzen. Notwendig ist dazu jedoch ein Austausch über fachliche Grenzen hinweg.